Mein Werdegang

Als geprüfte medizinische Masseurin und Heilmasseurin sowie Physiotherapeutin mit vielen Zusatzqualifikationen bin ich die richtige Ansprechperson für Ihre körperlichen und gesundheitlichen Anliegen.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie mehr über mich und mein Leistungsspektrum wissen möchten. 

Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

 

Mein Werdegang – die wichtigsten Stationen

Verena.G-2055

2007 Abschluss als medizinische Masseurin

2008 Medizinische Masseurin im Dorint Vital Royal Spa Seefeld *****

2009+2010 Medizinische Masseurin und Leiterin des Wellnessbereichs im Sporthotel Igls ****

2011 Abschluss als Heilmasseurin

2011 Abschluss in Elektrotherapie

2011 Abschluss als medizinische Bademeisterin

2011 Abschluss als Masseurin nach deutschem Recht

2011–2013 Heilmasseurin bei House of Excellent Beauty, Dr. Hasenöhrl, Dr. Zanon

2013 Abschluss als Physiotherapeutin

2013 Selbständig in der Praxis von Dr. Doblinger

Weiterbildungen/Zusatzqualifikationen

Manuelle Therapie nach Maitland Level 1

Chiropraktik und strukturelle Osteopathie nach Dr. Paul Ackermann Stockholm

Heilmethoden in der Physiotherapie

Je nach Diagnose und Indikation wende ich entsprechend Ihren körperlichen Voraussetzungen die passenden Methoden für Ihre rasche Heilung und Besserung des körperlichen Wohlbefindens an.

Wichtige Heilmethoden in der Physiotherapie sind Heilgymnastik, manuelle Therapie, PNF (propriorezeptive neuromuskuläre Faszilitation), Atem- und Elektrotherapie.

Sie haben spezifische gesundheitliche Probleme und möchten sich vorab über mögliche Heilungsmethoden informieren?

Die folgende Aufstellung bietet Ihnen dafür einen guten Überblick.

Heilgymnastik

Heilgymnastik (früher auch Krankengymnastik genannt) steht im Gegensatz zu passiven Techniken wie Massage oder therapeutische Muskeldehnung für aktive Bewegungsübungen. Dabei handelt es sich meist um Bewegungsprogramme zur Aktivierung der Muskulatur, die als Folge von Verletzungen, Entwicklungsdefiziten oder falscher Alltagsbelastungen abgeschwächt und nicht ausreichend leistungsfähig ist.

Bei folgenden Beschwerden ist eine Heilgymnastik zu empfehlen:
  • Bewegungseinschränkungen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkbeschwerden

Bei manchen Indikationen werden Sie dazu aufgefordert, Eigenübungen zuhause zu machen. Für diese Übungen, die Teil der Heilgymnastik sind, erhalten Sie genaue Anweisungen zur Ausführung.

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie dient der Untersuchung und Behandlung von regenerierbaren Funktionsstörungen des Halte- und Bewegungsapparates. Nach einer umfassenden Untersuchung der Gelenkfunktion und der umliegenden Weichteile wird anhand verschiedener Techniken eine zielgerichtete Behandlung eingeleitet. Diese Behandlung kann je nach Befund in Form von Weichteiltechniken, Techniken zur Schmerzlinderung, Techniken zur Verbesserung der Beweglichkeit und stabilisierenden Therapien durchgeführt werden.

Bei folgenden Beschwerden ist eine manuelle Therapie zu empfehlen:
  • Funktionsdefizit von Gelenken
  • Bewegungseinschränkungen
  • Arthrose

PNF

Diese Abkürzung steht für „propriorezeptive neuromuskuläre Faszilitation“. Durch Dehnung, Druck und Zug werden in den Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln und im Bindegewebe die Rezeptoren (körpereigenen Sensoren) stimuliert. Dadurch kommt es in den Muskeln zu mehr Reaktionen, Anspannungen oder Entspannungen. Wichtig ist, dass eine komplexe Stimulation durch unterschiedliche Reize erfolgt (visuell, auditiv, über Muskel-, Gelenks- und Sehnenrezeptoren).

Bei folgenden Beschwerden ist PNF zu empfehlen:
  • Neurologische Erkrankungen

Atemtherapie

Unsere Atmung geschieht unbewusst und gerade deshalb atmen viele Menschen unvollständig und verkrampft. Manchmal wird die Luft zum Atmen knapp. Ursachen dafür sind Stress, Angst, Verletzungen des Brustkorbes und damit verbundener Platzmangel der Lunge, aber auch Erkrankungen, die innerlich wirken wie z. B. Asthma.

Bei vermehrter Schleimproduktion und Anschwellen der Schleimhaut kann die Atemluft schwerer passieren, übermäßige Atemarbeit ist die Folge.

Atemgymnastik umfasst Übungen, die sich auf die Atemmuskulatur konzentrieren.

Zu den wichtigsten Zielen der Atemgymnastik gehören unter anderen:

  • Entspannung der Atemmuskulatur und der Haut an der Brust
  • Verbesserung der Vitalkapazität der Lungen
  • Verbesserung der Atemarbeit
  • Lösung und Transport von Schleim
  • Verbesserung der Zwerchfell- und Rippenmobilität

Atemgymnastik kann auch dann angewendet werden, wenn die Krankengymnastik nicht erlaubt ist.

Elektrotherapie

Die Elektrotherapie ist eine physikalische Therapie, bei der mit elektrischem Strom gearbeitet wird. Dabei werden Impulse von Gleichstrom oder Wechselstrom durch den Körper geleitet, um entsprechende Reize in der Muskulatur bei der Behandlung von verschiedenen Beschwerden zu erzielen. Es wird auf verschiedene Stromformen und Frequenzen zurückgegriffen, welche der Therapeut je nach Beschwerde und Stand der Therapie individuell bestimmt und anpasst. Der Körper wird mit nieder-, mittel- oder hochfrequenten Strömen behandelt, um die Beschwerden des Patienten angemessen zu therapieren. Der Strom wird dabei dem Patienten über an dessen Körper befestigte Elektroden zugeführt.

Bei folgenden Beschwerden ist eine Elektrotherapie zu empfehlen:
  • Schmerzen innerhalb des Bewegungsapparates
  • Muskelzerrungen und Verspannungen
  • Muskelschwächen oder Muskellähmungen
  • Erkrankungen der Muskulatur neurologischer Art
  • Schwellungen
  • Gelenksproblematiken

Massagen und Heilmassagen

für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit

 

Bei Ihnen wurde eine der folgenden Krankheitszustände diagnostiziert?

  • Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Stoffwechselstörungen
  • psychische Erkrankungen

Mithilfe einer Heilmassage oder einer klassischen Massage finden Sie wieder zurück zu Ihrem körperlichen und psychischen Gleichgewicht.

Als eine der ältesten Behandlungsformen löse ich mit einer Massage Muskelverspannungen und aktiviere Durchblutung und Stoffwechsel. Höchst entspannende und wohltuende Massageanwendungen bei Physiotherapie Verena Grünfelder bauen Stresshormone ab und bewirken die Ausschüttung von Endorphinen, den natürlichen Wohlfühlhormonen des Körpers. Sie werden sich wieder frisch und topfit fühlen! Zudem können Sie vollständig entspannen, Ihr Kopf wird frei, psychische und physische Spannungen lösen sich: Ihr Körper tankt wieder Energie und Ihr Wohlbefinden steigt.

   

Myofasziale Therapie und Triggerpunkttherapie

als Schmerzlinderung und Behandlung

 

Das überempfindliche Schmerzzentrum in einem Muskel, das man auch als Triggerpunkt bezeichnet, ist Ursache für das myofasziale Schmerzsyndrom. Ausgelöst durch die Überlastung eines Muskels kann sich der Schmerz jedoch auch auf andere Bereiche im Körper ausdehnen. Grund dafür sind bestimmte Botenstoffe im Körper. Durch den Schmerz kommt es zu einer Dauerkontraktion des Muskels. Dieser erkrankte Muskel kann durch seine typische Knotenbildung ertastet werden.

Muskelüberlastungen können nicht nur mechanisch, sondern auch psychisch bedingt sein: Stress, Fehlernährung, hormonelle Störungen und auch neurologische Schäden können Ursachen für das myofasziale Schmerzsyndrom sein. Selbst Unterkühlung im Winter kann zur Entwicklung von Triggerpunkten führen.

Triggerpunke, d.h. druckempfindliche Punkte, sind charakteristisch beim myofaszialen Schmerzsyndrom. Harte, angespannte Muskelbündel und Schmerzen, die auf andere Bereiche ausstrahlen (in die Übertragungszone) lassen auf das Syndrom schließen. Druck auf diesen Triggerpunkt bewirkt reflektorisches Zucken der Muskelfasern, die sogenannte lokale Zuckungsreaktion. Zudem besteht eingeschränkte Beweglichkeit sowie Muskelschwäche, die Dehnung des Muskels ist schmerzhaft und daher nur eingeschränkt möglich. Eine Triggerpunkttherapie behandelt diese schmerzempfindlichen Punkte bzw. Zonen und verhilft rasch zu Schmerzlinderung und Wohlbefinden.

Lymphdrainage

Sanfte Heilung

 

Die Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik zum Abtransport der Gewebeflüssigkeit eines Lymphstaus zu den Lymphknoten und von dort weiter in Richtung Körperzentrum. Die wohltuenden Massagegriffe der Lymphdrainage führen zu einem rein mechanischen Abtransport der Gewebeflüssigkeit. Außerdem bewirkt Lymphdrainage eine verbesserte Eigenaktivität der Lymphgefäße, die den Abtransport von Schlackenstoffen fördert.

Indikationen für eine Lymphdrainage
  • zur Behandlung von Schwellungen nach Operationen und Verletzungen
  • Blutergüsse
  • Fehlbildung der Lymphgefäße
  • Venöse Insuffizienz (z.B. Krampfadern, offene Beine) - Arthrose - und vieles mehr

Akupunktur-Meridian-Massage

Wohltuendes aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

 

Die Akupunktur-Meridian-Massage ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien mit Wurzeln in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der klassischen Akupunkturlehre. Durch die Akupunkturmassage wird die körpereigene Energie gleichmäßig verteilt und kann so blockierte Energien auflösen, die der Grund für Beschwerden sein können. Bei dieser besonders wohltuenden Massage behandele ich den Körper über ein übergeordnetes Steuersystem: die Meridiane. Die (nachweisbar) in diesen „elektrischen Leitungen“ des Körpers fließende körpereigene Energie steuert alle Funktionen des Organismus. Aus dieser Sicht heraus ist Krankheit, Schmerz und seelische Verstimmung ein Anzeichen einer energetischen Blockade, die ich durch die Akupunkturmassage lösen kann. Dadurch beginnt die körpereigene Steuerenergie zu fließen und der „innere Arzt“ wird aktiviert. Das bedeutet, der Körper beginnt dort selbst zu reparieren, wo es für ihn am wichtigsten ist.

Indikationen für eine Akupunktur-Meridian-Massage
  • Wirbelsäulen- und Gelenksblockaden
  • Funktionelle Beschwerden der inneren Organe
  • Schmerzzustände unklarer Herkunft
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Müdigkeit und Stress
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • und vieles mehr

Bindegewebsmassage

für eine straffe und elastische Haut

 

Bei der Bindegewebsmassage handelt es sich um eine manuelle Reiztherapie. Das Ziel ist es, mit speziellen Techniken, welche eine nervös-reflektorische Reaktion auf die Haut, den Bewegungsapparat und die inneren Organe ausübt, alle Störungen des subkutanen Bindegewebes zu beheben.

Indikationen für eine Bindegewebsmassage
  • Durchblutungsstörungen
  • Rheumatismus
  • Organerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Verspannungen

Fußreflexzonen-Massage

über die Füße dem restlichen Körper zu Gesundheit verhelfen

 

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine Behandlungsform, die sich im Lauf von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat. In der Fußreflexmassage geht man davon aus, dass der Körper, seine jeweiligen Körperteile und Organe auf den Füßen „gespiegelt“ wird. Durch Druck und Massage der entsprechenden Fußreflexzonen werden somit die zugeordneten Körperabschnitte stimuliert. Auf diese Weise kann ich die Durchblutung und Funktionsstörungen im jeweiligen Körperabschnitt verbessern sowie Schmerz lindern.

   

Behandlung mit Heilmoor

entzündungshemmend, schmerzlindernd und entspannend

 

Moor ist ein natürliches Heilmittel, dessen hervorragende Wirkung schon seit langer Zeit bekannt ist. Im Moor entsteht durch den ständigen Überschuss an Wasser ein Sauerstoffmangel, in dessen Folge pflanzliche Reste nicht vollständig abgebaut und zu Torf umgewandelt werden. Bei dieser Umwandlung entstehen wertvolle Vitamine, Spurenelemente und Huminsäuren, welche ihre wohltuende Wirkung in Form von Moorpackungen und Moorbädern am menschlichen Körper entfalten können. Die Huminsäure etwa wirkt entzündungshemmend, wohltuende Moorpackungen an sich wirken zudem auch schmerzlindernd und durchblutungsfördernd.

Indikationen für eine Heilmoor-Behandlung
  • Schmerzen im Bereich des Stützapparates und des Bewegungsapparates
  • Probleme mit den Bandscheiben
  • chronische Erkrankungen wie Rheuma und Arthrose
  • Ischialgie
  • chronische Muskelverspannungen

Ihre Möglichkeiten für einen Termin bei Physiotherapie Verena Grünfelder:

 
  • Sie haben eine Überweisung von Ihrem behandelnden Arzt erhalten. Dann übernimmt Ihre Krankenkasse einen Teil der Kosten.
  • Sie kommen ohne Überweisung als Selbstzahler in meine Praxis, um sich verwöhnen zu lassen.
 

Was tun, wenn Sie eine Verordnung für eine Physiotherapie oder Heilmassage bekommen?

1. Bitte lassen Sie die Verordnung als allererstes in Ihrer Krankenkasse bewilligen.

Dies ist per Post, persönlich oder per Fax möglich.

bewilligung

2. Danach kontaktieren Sie mich und vereinbaren einen ersten Termin.

Sollte Ich telefonisch nicht erreichbar sein, bin ich wahrscheinlich gerade am Behandeln und rufe Sie selbstverständlich später zurück.

Bitte beachten Sie, dass Sie rechtzeitig und früh genug für Behandlungen anfragen, da es gerade in den Wintermonaten zu Wartezeiten kommen kann.

3. Kommen Sie zu mir in die Praxis und genießen Ihre Behandlung.

Wichtig

Im Interesse meiner Patienten bin Ich stets bemüht, die Terminorganisation so effizient wie möglich zu gestalten. Ich möchte Sie daher bitten, Termine nur in wirklich dringenden Fällen und 24 Stunden vor Behandlungsbeginnn abszusagen. Innerhalb dieser Frist abgesagte oder unentschuldigt versäumte Termine muss ich Ihnen leider in Rechnung stellen.

Kontakt

Verena Grünfelder

Dickicht 4a

(Praxis Dr. Doblinger)

6173 Oberperfuss

0699/11228477

physio-gruenfelder@gmx.at

Öffnungszeiten

Montag: 12:30-20:00

Dienstag: 07:30-16:00

Mittwoch: 07:30-12:00 und 15:00-19:00

Donnnerstag: 09:00-18:00

Freitag: 07:30-13:00

 

Anfahrt

 

Kontaktformular

TOP